Charakteristik des Shaolin Kung Fu

Durch Gung Fu erhältst Du mehr Selbstvertrauen und wirst ein besserer Mensch!

(Chin. Sprichwort)

Tiger & Drache

Fu Lung Pai bedeutet ins Deutsche übersetzt Tiger-Drachen-Stil bzw. -Schule. Der Tiger symbolisiert die körperlichen Qualitäten, während der Drache für einen wachen und starken Geist steht. Das Ziel beim Erlernen des Stil besteht darin, durch beständiges Üben Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Das Fu Lung Pai besteht nicht aus einer Vielzahl von Techniken, sondern basiert auf Prinzipien. Dadurch werden nur wenige Bewegungsmuster benötigt, die durch Übungen an spezifische Impulse gekoppelt werden. Zudem ist im Fu Lung Pai eine spezielle Körperarbeit enthalten, die es auch schwächeren Personen ermöglicht, die Bewegungen effektiv anzuwenden. Diese Körperarbeit entwickelt die Kraft aus sogenannten Ganzkörperbewegungen. Das heißt, dass  beispielsweise im Falle eines Fauststoßes nicht nur der Arm beteiligt ist, sondern der gesamte Körper.

Sifu Werner Horn


Eigenschaften von Tiger und Drache
Das Fu Lung Pai vereint in sich die machtvolle Stärke des Tigerstils und die überlegene Wendigkeit des Drachenstils

Tiger-Stil
Der Tiger-Stil besteht aus kraftvollen, aggressiven Techniken. Diese werden frontal gegen den Angreifer eingesetzt. Das Training des Tiger-Stils stärkt die Muskulatur und die Knochen.

Drachen-Stil
Der Drachen-Stil nutzt schnelle und kraftvolle Kettentechniken und eine charakteristische Zick-Zack-Schrittarbeit. Der Drachen-Stil nutzt darüber hinaus die spezifische Körperarbeit, um die typische, explosive Kraft zu entwickeln, die diesen Stil auszeichnet.

Drei Schätze
Das Fu Lung Pai ist ein Gung Fu-Stil, der viel Einsatz fordert, um ihn zu meistern. Dafür bietet er jedoch mehr als nur die reine Kampfkunst. Man spricht in diesem Zusammenhang von den „Drei Schätzen“:

• Kampfkunst / effektive Selbstverteidigung
• Gesundheitsprävention
• Praktische Spiritualität

Dai Sihing Jörg Menhorn

Kampfkunst / effektive Selbstverteidigung
Wir distanzieren uns von Gewalt, aber wir wollen sicherstellen, dass unsere Schüler physisch wie mental bereit sind, sich selbst und andere zu schützen. Wenn Deeskalation scheitert, muss man in der Lage sein, sich zu verteidigen und die Konfrontation schnell und sicher zu beenden. Fu Lung Pai ist schnörkellos. Es wurde entwickelt, um einen unausweichlichen Kampf so unbeschadet wie möglich zu überstehen. Es ist schnell und stark und seine Effizienz beruht auf der konsequenten Umsetzung von Prinzipien.

Sihing Michael "Mike" Schober

Gesundheitsprävention
Durch eine koordinierte Körpermechanik trainiert das Fu Lung Pai den Körper und bildet Eigenschaften aus wie Schnelligkeit und Stärke. Durch die Entwicklung einer optimalen Körperstruktur und dem Üben von Qi Gung, welches untrennbar in das Fu Lung Pai eingebettet ist, verbessert das Training nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern optimiert systematisch alle Vorgänge im Organismus und baut eine stabile Gesundheit auf.

Praktische Spiritualität
Großer Wert wird auf die geistige und emotionale Entwicklung gelegt. Die zugrunde liegende Philosophie kann jederzeit geübt und auch im Alltag umgesetzt werden. Dies meinen wir mit „Praktischer Spiritualität“. Sie muss praktiziert werden, um z. B. die eigenen Emotionen wie Angst oder Hass kontrollieren zu können. Praktiziert wird sie permanent im Training, indem Geduld, Durchhaltevermögen und Kontrolle gefordert sind.

Dieser Spiritualität entspringt das Leitbild aller Fu Lung Pai Schulen:
• Persönliche Weiterentwicklung auf physischer und mentaler Ebene
• Regelmäßige und ernsthafte Übung
• Distanzierung von Gewalt

 

Innerer und Äußerer Stil
Das Fu Lung Pai lässt sich keiner der beiden Richtungen ausschließlich zuordnen. Tatsächlich ist es so, dass es Elemente beider Schulen, dem Yin und Yang-Prinzip folgend, in sich vereint. Die Körperarbeit ist typisch für einen äußeren Stil, während die Methode der Kraftentwicklung typisch für die innere Schule ist.

Für die Kraftentwicklung spielt die sogenannte Mitte eine zentrale Rolle. Diese Mitte besteht aus der Hüfte in Verbindung nach oben mit der Bauchmuskulatur und nach unten mit den Oberschenkeln. Dabei muss die Energie (Qi) von der richtigen Absicht (Yi) geleitet werden, welche aus einem ruhigen Geist (Shen)entspringt. Der Schlüssel zum Geist und zur Klarheit in Denken und Absicht ist die richtige Atmung.

Shen, Yi und Qi vereint, manifestieren sich in einer enormen physischen Stärke, die in den Bewegungen ihre Anwendung findet.

Die vier Grundprinzipien der Kraftentwicklung sind Tan (Absorbieren), Tou (Ausspucken), Fau (Steigen) und Chum (Absinken).

Das Fu Lung Pai enthält zudem viele Übungen, die den Körper aufbauen. Da im Fu Lung Pai z. B. die Unterarme besonders vielfältig für Abwehr und Angriff genutzt werden, enthält das Ausbildungsprogramm viele Übungen zur Konditionierung derselben. Daneben gibt es noch traditionelle Kraftübungen, die die spezifischen Anforderungen der Anwendungen unterstützen.